Bei Google weit oben ranken: Tipps für SEO

Google Suche

So ziemlich jedes Unternehmen, das eine Website ins Netz stellt, macht dies, um Aufmerksamkeit von Kunden zu erhalten. Dies gelingt vor allem, wenn man in den Ergebnissen der Google-Suche auf den oberen Plätzen landet. Denn sind wir ehrlich, kaum jemand schenkt den Websites Beachtung, die nach Eingabe der Stichwortsuche ganz weit unten oder gar erst auf den folgenden Seiten gelistet werden. Doch wie gelingt es, bei Google ganz weit oben zu ranken? Tatsächlich werden hier Hunderte von Faktoren in die Bewertung mit einbezogen. Nicht alle davon werden von Google offen kommuniziert, bei vielen ist es jedoch kein Geheimnis. Wir wollen Ihnen in diesem Artikel einige Tipps geben, wie Sie die Chance erhöhen, dass auch Ihre Webseite unter den ersten Suchergebnissen aufgeführt wird.

Für welche Branchen ist SEO relevant?

Im Technologiezeitalter, in dem ein Großteil der deutschen Bevölkerung zur Informationsbeschaffung auf das Internet zugreift, ist SEO nahezu für jedes moderne Unternehmen von hoher Bedeutung. Egal ob wir auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sind, wir geben die entsprechenden Stichworte in die Google-Suchleiste ein und gehen davon aus, dass uns die obersten Einträge die besten Ergebnisse liefern. Dementsprechend können die Unternehmen mit einem optimalen Ranking einen besonders hohen Profit verzeichnen.

Besonders relevant ist SEO vor allem für diejenigen, die stets auf der Suche nach neuen Kunden sind. Darunter fallen insbesondere Online-Shops, die ihre Marke erst noch etablieren und ihren Kundenstamm aufbauen müssen. Auch bekannte Unternehmen investieren jedoch stark in SEO, denn es wäre schließlich fatal, wenn Kunden speziell nach einer Marke suchen, aber bei Google nur Ergebnisse von der Konkurrenz angezeigt bekommen. Darüber hinaus spielt die Suchmaschinenoptimierung auch in der Entertainment-Branche eine wichtige Rolle. Nehmen wir die boomende Glücksspielindustrie als Beispiel, wo die besten Online Casinos alles geben, um auf Platz 1 der Google-Ergebnisse zu landen. Der Konkurrenzdruck ist in diesem Sektor besonders hoch. Und interessierte Verbraucher beginnen die Suche im Netz oft mit allgemeinen Stichworten. Daher ist es für die Anbieter besonders wichtig, weit oben in der Google-Ergebnisliste aufzutauchen. Bei anderen Branchen des Unterhaltungs-Sektors verhält es sich zum Teil ähnlich – doch wo große Unternehmen als Platzhirsche das Geschehen bestimmen, wie etwa bei den Streaminganbietern, wie Netflix oder Amazon, ist es für neue Anbieter fast unmöglich mitzuhalten. Dennoch geben Unternehmen jeglicher Branchen alles, um ganz vorne zu stehen: Wem das gelingt, der verzeichnet mehr Anmeldezahlen und kann somit mehr Umsatz generieren.

SEO-Tipps

Kommen wir nun zu den konkreten Tipps, die Ihnen helfen werden, ein besseres Ranking bei Google – und auch bei anderen Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo – zu erzielen.

Suchmaschineneintrag erstellen

Die drei Bereiche von SEO beachten

Um erfolgreiches SEO zu betreiben und gute Ranking-Plätze verzeichnen zu können, ist es elementar, allen drei Säulen Aufmerksamkeit zu schenken:

  • On-Page-Optimierung: Optimierungen, die auf der Webseite selbst erfolgen
  • Off-Page-Optimierung: Optimierungen außerhalb der Webseite, die sich aber direkt auf diese auswirken, wie zum Beispiel Backlinks.
  • Technical SEO: Befasst sich mit technischen Details Ihrer Webseite wie Ladegeschwindigkeit und Fehlerseiten.

Relevanter Content

Das Ziel von Google ist es, seinen Nutzern das bestmögliche Ergebnis zu präsentieren, nachdem sie ihr Stichwort in die Suche eingegeben haben. Dementsprechend ist es von wesentlicher Bedeutung, dass Ihre Webseite einen Mehrwert für den Leser bietet und dieser im Idealfall das findet, wonach er gesucht hat. Die oberste Priorität hat folglich der Inhalt Ihrer Webseite. Hierbei sind einige Aspekte zu beachten:

  • Inhalt sollte einzigartig sein. Duplikate können von Google erkannt werden und wirken sich negativ auf das Ranking aus.
  • Der Text sollte eine übersichtliche Struktur haben, so dass Leser diesen überfliegen und schnell finden können, wonach Sie suchen. Nutzen Sie Zwischenüberschriften, Fettschrift etc.
  • Außerdem sollten Sie relevante Keywords verwenden, mit denen Sie auf die Suchintention der Nutzer

Meta Daten

Google macht kein Geheimnis daraus, dass der Meta Title einen wichtigen Ranking-Faktor darstellt. Der Meta Title sollte zwischen 55 und 60 Zeichen lang sein sowie das wichtigste Keyword enthalten. Auch wenn sich die Meta Description nicht direkt auf das Ranking auswirkt, kann diese doch die Klickrate deutlich erhöhen, indem Sie relevante Informationen in die Beschreibung einbetten.

Bilder SEO

Die Optimierung von Bilddateien stellt einen ganz eigenen Bereich dar und wirkt sich außerdem positiv auf die Google-Bildersuche aus. Für das Ranking ist es vor allem von Relevanz, den Bildern auf der Webseite eine Beschreibung zuzuordnen, die sehr aussagekräftig ist. Falls möglich, ist es auch empfehlenswert, ein Keyword in den Dateinamen oder die Beschreibung zu integrieren.

Backlinks

Wenn Ihre Webseite von anderen vertrauenswürdigen Seiten verlinkt wird, wirkt sich dies positiv auf das Ranking aus. In diesem Fall spricht man von Backlinks.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, können Sie mit Sicherheit Ihren Internetauftritt verbessern!

Über Redaktion 71 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*