Google-Suche nach Beauty Trends 2023 – Was ist dieses Jahr angesagt

Mode Trend

Von Jahr zu Jahr können die angesagten Trends vollkommen anders ausfallen. Dies gilt keinesfalls nur im Bereich der Mode, sondern auch im allgemeinen Beauty-Bereich, ob beim Make-Up, dem Nagel-Design oder den entsprechenden Pflegeprodukten.

In den vergangenen Jahren herrschte in der Kosmetik-Branche vor allem die Natürlichkeit vor, jedoch wissen echte Beauty-Experten ganz genau, dass auch unnatürliche Looks immer eine Daseinsberechtigung haben werden. Dies lässt sich unter anderem durch die beliebten Filter der sozialen Netzwerke zurückführen, welche das natürliche Gesicht vollkommen verändern können. Diesen Look mögen viele Beauty-Fans. Dennoch zeigen sich die Trends im Jahr 2023 weiterhin klar in Richtung der natürlichen und cleanen Looks.

Mit welchen Produkten und Maßnahmen im Jahr 2023 in der Beauty-Welt im wahrsten Sinne geglänzt werden kann, verrät der folgende Artikel.

Die Lippenstifte

Grundsätzlich können die gegebenen Gesichtszüge somit weiterhin durch den Einsatz von Contouring und Highlighter hervorgehoben werden. Mehr Informationen dazu finden sich auch auf dem umfassenden Beauty Blog.

Das Volumen der Lippen wird durch den Auftrag von Lipgloss optisch vergrößert – auf Farbe kann dabei jedoch durchaus verzichtet werden. Unter den Lippenstiften und Lipglossen erfreuen sich nämlich tatsächlich natürliche Farben einer besonders großen Beliebtheit. Daneben sind mittlerweile Produkte zu finden, durch welche ein leichtes Auffüllen der Lippen stattfindet. So lässt sich auf die Behandlung mit echtem Lip-Filler beim Beauty-Doc verzichten.

Das Make-Up

Grundsätzlich fällt auch im Jahr 2023 das Make-Up weiterhin tendenziell eher natürlich aus. Im Trend liegen somit natürliche Looks, die durch einen verführerischen Glow bezaubern. So sind die Augenbrauen ein wenig hochzubürsten, die Wimpern zu tuschen und auf die Wangenknochen wird etwas Highlighter und Bronzer gegeben. Abgerundet wird der natürliche Look dann durch den bereits erwähnten dezenten Lipgloss.

Im Übrigen ist es keinesfalls nötig, leichte Fältchen unter dicken Make-Up-Schichten verschwinden zu lassen. Der Alterungsprozess stellt schließlich ein vollkommen natürliches Phänomen dar, welches mit Stolz verfolgt werden sollte.

Die Nägel

Zwar mag sich dies nun ein wenig langweilig anhören, jedoch dominiert die Natürlichkeit auch die Trends im Bereich der Nägel. Beliebt sind so etwa Nägel in ovaler Form – die Zeit der spitzen und übermäßig langen Krallen ist somit erst einmal vorbei. Als out werden auch auffällige und opulente Muster und Verzierungen auf den Nägeln bewertet.

Feine Highlights sind jedoch durchaus gewünscht. Zu den angesagtesten Farbnuancen für die Nägel zählen im Jahr 2023 Nude, Rosa, das klassische Rot, Dunkelrot und Koralle. Die jüngere Generation setzt außerdem verstärkt auf Pastelltöne auf ihren Nägeln.

Die Pflege

Geht es um die dekorative Kosmetik, hat die Natürlichkeit in diesem Jahr also klar die Nase vorn – auch, wenn es durchaus hier und da ein wenig glamourös zugehen darf.

Geht es dann um die passenden Pflegeprodukte, wird ebenfalls auf Inhaltsstoffe aus der Natur gesetzt. Für die Verbraucher steigt außerdem die Bedeutung von umweltfreundlichen und nachhaltigen Verpackungen der Produkte kontinuierlich, was die Hersteller unbedingt beachten sollen.

Bei dem Thema Anti-Aging wird vor allem auf das Hyaluron gesetzt, welches als besonders wirkungsvolle Substanz gilt. Sie wird somit in sämtlichen Altersgruppen geschätzt. Doch auch Pflegeprodukte, die Retinol und Vitamin C enthalten, sollten in diesem Jahr in keinem Badezimmerschrank fehlen.

Über Redaktion 76 Artikel
In diesem Online-Magazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Beiträge zu unterschiedlichsten Themen. Alle Artikel haben eines gemeinsam: Sie vermitteln Wissen und informieren über News! Möchtest Du einen Gastartikel in unserem Wissensmagazin veröffentlichen? Dann schreibe uns gerne an!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*